MCM

Über MCM

Zuerst hoch gefeiert, dann belächelt und am Schluss beinahe vergessen. Nach dem Totalabsturz inklusive erzwungener Sanierung rechnete kaum jemand damit, dass die einst stolze Marke an alte Erfolge anknüpfen konnte. Kim Sung-joo, verstossene Tochter eines koreanischen Industriemagnaten sah hingegen eine Chance und führte die Marke zurück zu altem Renommé.
Beginn und Aufstieg MCM, Moderne Creation München. Drei Grossbuchstaben und ein Lorbeerzweig. Alles fing an 1972 als Herr Cromer und seine Ehefrau einem Coiffeur Salon in München an der Kurfürstenstrasse eröffneten. Der Salon war ein Treffpunkt für Prominente aus der Region. 1975 kreierte das Ehepaar Kosmetikkoffer in Schwarz aus plastifiziertem Leinen für seine Kundschaft mit dem klassischen MCM Logo in weiss. Mit dem Ergebnis nicht vollends zufrieden ging das Ehepaar einen Schritt weiter und produzierten eine Taschen-, Koffer- und Accessoires-Kollektion in cognacfarbenem Lederimitat. Die Kanten wurden mit echtem Leder besetzt und für den Glanz sorgten Messingschlösser, was der Kollektion das gewisse Etwas verleihte. Der Durchbruch kam 1976, als Sammy Davis Jr. (Unterhaltungskünstler aus Amerika) sich bei einem Besuch in München mit MCM Artikeln eindeckte. Jetzt begann MCM in den internationalen Jetset aufzusteigen. Die Produktpalette wurde daraufhin auf weitere Accessoires wie Parfüm ausgeweitet und die Marke fand insbesondere in Asien eine treue Anhängerschaft. Persönliche Krisen Die Asienkrise führte 1997 zu einem plötzlichen Umsatzeinbruch. Dazu kamen Beschuldigungen der Steuerhinterziehung gegen Michael Cromer, was die laufenden Verhandlungen mit Banken massgeblich torpedierte. 2000 wurde Michael Cromer schliessliche wegen Steuerhinterziehung verurteilt und MCM wurde durch einen Sanierer zerlegt. Nach mehreren Eigentümerwechseln erwarb schliesslich Sung-Joo Kim das Unternehmen. Eine der beeindruckendsten und meist respektierten Persönlichkeiten in der heutigen Modewelt mit einer verrückten Lebensgeschichte. Geboren und aufgewachsen in einer der reichsten und einflussreichsten Familien Südkoreas. Hätte sie sich nach den vorherrschenden Regeln des konfuzianischen Südkoreas verhalten, hätte Sie den ältesten Sohn eines anderen koreanischen Tycoons heiraten müssen. Darauf hatte sie aber gar keine Lust, denn sie wollte ihr eigenes Leben leben. Sie heiratete heimlich einen Kanadier und hat so ihrer Familie einen unverzeihlichen Gesichtsverlust zugefügt. Der Vater verbannte sie umgehend aus der Familie, löschte sie aus dem dem Stammbaum und verbot ihr jeglichen Kontakt mit der Familie. Auch drehte er ihr per sofort den Geldhahn zu. Sie entwickelte sich zu einer Kämpferin, die alles von Grund auf lernen musste und mit grossen Schritten das Label MCM als hippes Modelabel wiederauferstehen liess. Zurück zu altem Glanz Nach der Übernahme wurde eine radikale Umstrukturierung eingeleitet. Mehr als die Hälfte aller Läden wurde geschlossen und der Fokus verlagerte sich nach Asien, wo die Marke weiterhin einen ausgezeichneten Ruf genoss. Das Sortiment wurde radikal verkleinert und Michael Michalsky, damaliger Chefdesigner von Adidas, wurde als Kreativdirektor angeheuert. Heute sind die Taschen nicht mehr nur braun oder weiss sondern ab sofort in gelb, knallrot oder Meerblau zu kaufen. Die Marke bewegt sich irgendwo zwischen jugendlicher sportlicher Streetwear und eleganter Designermode. Wichtiger Bestandteil dieser Wiederauferstehung, war die Kooperation mit verschiedenen prominenten Gastdesignern wie etwa Musiker will.i.am oder der Berliner Galerist Johann König. Edel verarbeitet und zu stolzen Preisen zu kaufen sind MCM Kollektionen mittlerweile in über 400 edlen Geschäften rund um den Globus und auch an bester Lage in Zürich, wo auch der heutige Firmensitz liegt.

Unser MCM Sortiment

Die Suche ergibt keine Ergebnisse.

Kauf auf Rechnung

Bei einer Bestellung auf Rechnung haben Sie die Möglichkeit, die Rechnung vollständig oder in Raten zu bezahlen. Sie entscheiden ganz bequem erst beim Erhalt der Rechnung. Die Zahlungsfrist beträgt immer 14-Tage. Bitte beachten Sie, dass wir bei Kauf auf Rechnung mit unserem Finanzierungspartner MF Group AG zusammenarbeiten. Das gesamte Inkasso- und Mahnwesen wird dabei von unserem Partner abgewickelt

Kompletter Betrag

Sie möchten den Rechnungsbetrag komplett bezahlen?

Nehmen Sie für die Überweisung bitte den leeren Einzahlungsschein und tragen Sie den totalen Rechnungsbetrag ein.

Ratenzahlung

Sie möchten den Rechnungsbetrag in Raten bezahlen und dabei das absolute Minimum überweisen?

Bitte tragen sie den gewünschten Zahlungsbetrag in den leeren Einzahlungsschein ein. Der minimale Zahlungsbetrag ist 10% des Warenwerts. Der zu bezahlende Betrag kann bei jeder Rate neu gewählt werden.