Gucci

Über Gucci

Gucci ist ein bekanntes italienisches Modehaus, welches das italienische Dolcé Vita” in einzigartiger Art und Weise verkörpert. Das genussvolle Leben wird in einer Farbenvielfalt und raffinierten Designs seiner Produkte zelebriert, welche stark von der Zeit der 70er Jahre inspiriert ist.

Die eher zurückhaltenden Modelle sind massgeblich durch den Pferdesport beinflusst und haben ihren Ursprung in den früheren Unternehmensjahren. Dieser Hintergrund ist auch im heutigen Gucci Log noch ersichtlich, welches als zwei ineinander verschlungene Steigbügel interpretiert werden kann. Natürlich steht es auch für die Initalen des Gründers, Guccio Gucci.

Als Guccio Gucci seine kleine Werkstatt für Lederwaren 1921 in Florenz gründete, lässt sich noch nicht erahnen, welchen ruhmreichen Weg sein Unternehmen zukünftig beschreiten wird. Leider begann der Aufstieg der Marke erst nach dem Tod des Gründers in den 1950er Jahren. Schon bald wurde das erste Geschäft in den Vereinigten Staaten eröffnet und berühmte Persönlichkeiten ihrer Zeit, wie Grace Kelly oder Jackie Onassis, wurden auf die Marke aufmerksam. Mit der Lancierung der Jackie 61, benannt nach der Modeikone Jackie Onassis und späteren Gattin von US-Präsident John F. Kennedy, löste die Marke einen gewaltigen Hype aus. Auch mit kreativen Unternehmenskooperationen ging das Unternehmen neue Wege. So wurde mit dem Cadillac Seville Gucci ein Luxusauto von keinem anderem als Aldo Gucci designed, dem Sohn von Firmengründer Guccio Gucci.

Familienzwist

Nach dem steilen Anstieg und erfolgreichen Jahren, in denen der Glanz von Gucci die ganze Welt erreichte, begann eine Zeit der Turbulenzen und persönlichen Katastrophen. Mit steigendem Alter hat die prägende Figur, Aldo Gucci, immer mehr seiner Firmenanteiel an seine 3 Söhne überschrieben. Aus Wut und Enttäuschung über seine Entlassung, schwärzte Paolo seinen Vater bei den amerikanischen Steuerbehörden an. Diese stellten tatsächlich fest, dass der Gewinn von Aldo Gucci zu tief angegeben wurde und der Patriarch wurde im Alter von 81- jahren zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Die Marke Gucci hatte zu dieser Zeit viel von ihrem Glanz eingebüsst und Maurizio Gucci verkaufte die letzten Anteile seiner Familie 1993. Doch den traurigen Höhepunkt des Dramas wurde erst zwei Jahre später mit der Ermordung vom Maurizio Gucci erreicht, welcher von seiner Ex-Frau angeordnet wurde. Als passenden Schlussakt hat Aldo Gucci sein gesamtes Vermögen seiner unehelichen Tochter Patricia vermacht.

Wiederauferstehung

Erst mit der Ernennung von Tom Ford 1992 als Chefdesigner konnte Gucci an alter Glanzzeiten wieder anknüpfen. In dieser Zeit nahmen die Kreationen eine neue elegante Form an, welche die Sinnlichkeit und das feminine stärker betonte. Seit 2015 ist der heutige Chefdesigner Alessandro Michele im Amt, der mit seinen orientalischen Designs und farbigen Prints die Modewelt aufrüttelt. Auch bei Handtaschen hat er mit der Gucci Marmont einen neuen Klassiker erschaffen, die in kurzer Zeit zu einem der begehrtesten Modelle geworden ist. Daneben wird aber auch bei Gucci Handtaschen das Sortiment von ehrwürdigen Klassikern wie der Gucci Jackie Bag oder die Gucci Queen Margaret und deren Neuinterpretationen dominiert.

Nach einer bewegten Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen ist Gucci wieder im Designolymp angekommen und von da auch nicht mehr wegzudenken. Die Lebensfreude dieser Marke ist einmalig und repräsentiert Italianità und den freudvollen Genuss von Exklusivität

Unser Gucci Sortiment

Gucci Echtheitscheck

An diesen Merkmalen erkennst Du eine originale Tasche der Marke Gucci.

Originale Gucci Handtaschen werden ausschliesslich aus hochwertigen Materialien hergestellt. Als Beispiel dient hier das klassische «GG» Logo. Wenn dies auf einer Handtasche oder einem anderen Artikel aus dem Hause Gucci vorhanden ist, so ist dieses immer symmetrisch und klar abgebildet. Bei Handtaschen aus Leder ist das «GG» Logo immer symmetrisch sowie klar und deutlich eingestanzt. Nie aufgedruckt! Die Nähte bei einer originalen Gucci Handtaschen sind immer perfekt sowie gleichmässig gefertigt und geben ein vollkommen ebenes Bild ab. Der Faden an sich wird immer in einem leichten Winkel vernäht und verläuft nie «Schnurgerade»!

Alle originalen Gucci Handtaschen werden mit dem Gucci Schriftzug «gestempelt» (Heissprägung bzw. Hotstamp). Dieser Gucci Schriftzug befindet sich immer im Innenraum der Handtasche. Neuere bzw. jüngere Modelle haben eine Etikette aus Leder, auf welchem die Heissprägung eingeprägt ist. Ist bei einer Handtasche ein Innenfach vorhanden, so wird die Lederetikette dort befestigt. Bei vintage Modellen ist die Heissprägung in das Innenfutter eingeprägt.

Jede originale Gucci Handtasche verfügt über folgende Heissprägung:

®
GUCCI
made in Italy

Diese Heissprägung zeichnet sich durch symmetrische Buchstaben aus. Somit müssen alle Buchstaben auf der gleichen Höhe sein. Ein besonderes Merkmale ist des Weiteren, dass das «U» aus dem Wort Gucci auf der linken Seite dicker ist als auf der rechten. Des Weiteren sind alle Buchstaben eingemittet unter dem ®.

Bei einer originalen Gucci Tasche sind alle Metallteile, wie Ketten, Reissverschlüsse und Schnallen mit dem Gucci Schriftzug versehen. Diese sollten sich schwer bzw. massiv anfühlen. Der Schriftzug Gucci ist auf der Rückseite des Reissverschlusses eingeprägt. Der Reissverschluss bei einer originalen Gucci Handtasche läuft sauber sowie ohne grossen Kraftaufwand.

Alle originalen Gucci Handtaschen sind auf der Rückseite der ledernen Etikette im Innenraum (siehe Prägung/Hotstamp) mit einer Modellnummer (oft auch als Seriennummer beschrieben) versehen. Die Nummernfolge besteht aus 10-13 Zahlen, welche auf zwei Zeilen verteilt sind. Die Zahlenfolge in der ersten (oberen) Zeile beschreibt das Taschenmodell. Die Modellnummer ist immer sauber sowie symmetrisch eingestanzt. ACHTUNG: Bei älteren bzw. vintage Gucci Modellen ist die Modellnummer oft noch ins Innenfutter eingedruckt. Bei diesen Gucci Handtaschen ist die Zahlenfolge in der ersten bzw. oberen Reihe oftmals durch einen Bindestrich bzw. durch einen Punkt unterbrochen.

 

 

Deine Fragen zu Gucci Secondhand Handtaschen, unsere Antworten.

Wir haben Dir eine Auflistung der am häufigst gestellten Fragen zu Gucci Secondhand Handtaschen und unsere Antworten dazu erstellt.

Dieses Muster heisst bei Gucci «Guccissima»

Alle originalen Gucci Handtaschen sind auf der Rückseite der ledernen Etikette im Innenraum (siehe Prägung/Hotstamp) mit einer Modellnummer (oft auch als Seriennummer beschrieben) versehen. Die Nummernfolge besteht aus 10-13 Zahlen, welche auf zwei Zeilen verteilt sind. Die Zahlenfolge in der ersten (oberen) Zeile beschreibt das Taschenmodell. Die Modellnummer ist immer sauber sowie symmetrisch eingestanzt.

ACHTUNG: Bei älteren bzw. vintage Gucci Modellen ist die Modellnummer oft noch ins Innenfutter eingedruckt. Bei diesen Gucci Handtaschen ist die Zahlenfolge in der ersten bzw. oberen Reihe oftmals durch einen Bindestrich bzw. durch einen Punkt unterbrochen.

Nein, es gibt Gucci Taschen in den unterschiedlichsten Materialien.
Ja, dies stimmt. Gucci legt grossen Wert darauf, dass fast alle Ihre Taschen über der Schulter oder gar «cross-body» getragen werden können.
Bei Gucci Handtaschen taucht oftmals der Begriff «Hobo» auf. Dies bedeutet «Landstreicher» oder «Wanderarbeiter». Diese hatten bzw. haben nach wie vor Ihre 7 Sachen in einer Tasche bzw. Sack, der oben zusammengeknüpft ist und so über der Schulter mittels Stock getragen werden kann bzw. konnte.
Bei Gucci sind die Handtaschen oftmals aus Stoff oder aber dann aus Leder gefertigt.

Kauf auf Rechnung

Bei einer Bestellung auf Rechnung haben Sie die Möglichkeit, die Rechnung vollständig oder in Raten zu bezahlen. Sie entscheiden ganz bequem erst beim Erhalt der Rechnung. Die Zahlungsfrist beträgt immer 14-Tage. Bitte beachte, dass wir bei Kauf auf Rechnung mit unserem Finanzierungspartner Powerpay zusammenarbeiten. Das gesamte Inkasso- und Mahnwesen wird dabei von unserem Partner abgewickelt, welcher auch einen Identität- und Bonitätscheck durchführt. Da wiederholt betrügerische Bestellungen auf Rechnung vorkommen ist ab einem Betrag von CHF 1000.- eine zusätzliche Bestätigung mit einem SMS Code notwendig sein. 

Kompletter Betrag

Sie möchten den Rechnungsbetrag komplett bezahlen?

Nehmen Sie für die Überweisung bitte den leeren Einzahlungsschein und tragen Sie den totalen Rechnungsbetrag ein.

Ratenzahlung

Sie möchten den Rechnungsbetrag in Raten bezahlen und dabei das absolute Minimum überweisen?

Bitte tragen sie den gewünschten Zahlungsbetrag in den leeren Einzahlungsschein ein. Der minimale Zahlungsbetrag ist 10% des Warenwerts. Wenn Sie eine Teilzahlung vornehmen, erhalten Sie jeden Monat eine Rechnung bis der gesamte Betrag beglichen ist. Der offene Betrag erhöht sich dabei jeden Monat um 1%. Der zu bezahlende Betrag kann bei jeder Rate neu gewählt werden. Pro Rechnung wird von Powerpay zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von CHF 2.90 (Post) oder CHF 1.90 (E-Mail) verrechnet.